Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

Vers. 2.60

© Jörg Rust 2013

07.05.2013

20 neue Räder für eine Jugendverkehrsschule

Nach aktuellen Unfallstatistiken bereiten den Verantwortlichen die Unfallzahlen von Radfahrern grundsätzlich Sorgen. Insofern ist die Ausbildung aller Essener Kinder in den vier stationären Jugendverkehrsschulen von unschätzbarem Wert. Hier erfahren die Kinder eine zielorientierte Mobilitäts-, Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitserziehung zur Vorbereitung auf ihre eigene Teilnahme am Großstadtverkehr.
Nach der aktuellen Statistik der Bundesanstalt für Straßenwesen/bast im Kinderunfallatlas für den Zeitraum 2006 bis 2010 sind die Unfallzahlen der Essener Kinder im Ranking der 15 Großstädte mit mehr als 500tausend Einwohnern als Fußgänger leider negativ, als Mitfahrer in Pkw im Mittelfeld, jedoch als Radfahrkinder in einer (positiven) Spitzenposition mit 0,56 Kindern/pro 1000 verunglückte radfahrende Kinder in Essen.
Dies führt die Essener Verkehrswacht auf die jahrzehnte lange Ordnungspartnerschaft zwischen Stadt, Polizei und Verkehrswacht Essen e.V. beim Betrieb der stationären Jugendverkehrsschulen zurück.
Hier werden im Schonraum zunächst auch solchen Kindern, die kein eigenes Fahrrad besitzen, die theoretischen und praktischen Voraussetzungen vermittelt und anschließend in der „Verkehrswirklichkeit“ geübt/überprüft.
Insofern freut sich die Verkehrswacht besonders, zum Saisonbeginn durch ein Sponsoring der Sparda-Bank Essen die Jugendverkehrsschule an der Gruga mit 20 neuen Fahrrädern für die Radfahrausbildung ausstatten zu können.
Somit ist es der Essener Verkehrswacht in den vergangenen Jahren gelungen, durch Sponsoringmaßnahmen alle 4 stationären Jugendverkehrsschulen mit den neuen Fahrradmodellen auszustatten.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und wünschen unseren Kindern bei ihrer Ausbildung und Verkehrsteilnahme viel Erfolg!

v.l.n.r.: Herr Uwe Rippke/Leiter Verkehrsunfallprävention/ Opferschutz, Herr Stefan Dunkel/Vertriebsleiter Sparda-Bank Essen, Herr 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, unser Vorsitzender Karl-Heinz Webels, Herr Achim Tondorf/Polizeibeamter der Jugendverkehrsschule und stellvertretend die begeisterten Kinder der Stiftschule mit den 20 neuen Verkehrswacht-Fahrrädern.

 

Weitere interessante Berichte finden Sie in unserem Archiv !