Sponsoren der
Verkehrswacht Essen

Impressum

Vers. 2.60

© Jörg Rust 2013

12.08.2013

Fluoreszierende Warnmützen für alle Essener I-Dötze und Begleitschreiben an die Eltern

Die Essener Verkehrswacht stellt seit Jahren im Rahmen eines bewährten Verfahrens sicher, dass die Eltern aller rd. 5.000 I-Dötze bei der Einschulungsuntersuchung durch das Gesundheitsamt detaillierte Empfehlungen für das Üben des ersten Schulweges rd. ein halbes Jahr vor diesem Termin ausgehändigt bekommen.

Mit den Warnmützen wird nochmals am Tage der Einschulung ein Begleitschreiben an alle Eltern/Erzieher (unterschrieben von der zuständigen Schulamtsdirektorin bis hin zur Polizeipräsidentin) ausgehändigt, damit nunmehr spätestens die Eltern ihre Verantwortung wahrnehmen, soweit dies noch nicht geschehen ist. Diese Mützen und Begleitschreiben sollen - abgestimmt mit der Schulverwaltung - ab dem 12.08.13 durch Vertreterinnen der rd. 90 Grundschulen in den Räumen der Essener Verkehrswacht abgeholt werden. Daher haben wir
einen Termin vor Ferienbeginn in einer städt. Kita vorgeschaltet, um eine Öffentlichkeit hierüber zu unterrichten. Dieses Thema hat die WAZ auch freundlicherweise am 12.08.2013 publiziert.

Die Essener Verkehrswacht e. V. bittet daher die Vertreter/innen der 90 Grundschulen, diese "Unterlagen" während der Geschäftszeiten (ca. 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, werktags) im Büro in der Lührmannstr. 82, Tel. (0201)49 59 997, abzuholen.

Auf dem Foto zu sehen, von links nach rechts: Frau Martina Naujoks/Regionaldirektorin Nord/West Sparkasse Essen, Frau Elke Bruchmann/Kita-Leiterin, mit zukünftigen I-Dötzen der Kita Grünstraße - stellvertretend für alle I-Dötze der Stadt, Herr Carsten Debler/Leiter Niederlassung DEKRA sowie unsere stellvertretende Vorsitzende Frau Ute Zeise (Verkehrspädagogin).

 

 

 

 

 

Weitere interessante Berichte finden Sie in unserem Archiv !